https://www.tc-kasendorf.de/de/termineveranstaltungen/neuigkeiten/vereinsmeisterschaften-des-tc-kasendorf-auf-hohem-niveau/
Zum Inhalt springen

Vereinsmeisterschaften des TC Kasendorf auf hohem Niveau

| 2009  Vereinsmeisterschaften 

m Rahmen der Saisonabschlussfeier ehrte der TC Kasendorf  seine Vereinsmeister und Kreismeister. Sportwart Dieter Küffner konnte auf eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison zurückblicken. Die 1. Herrenmannschaft schaffte ungeschlagen den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 und die Kleinfeldmannschaft wurde in ihrer Klasse ebenfalls Meister. Außerdem stellt der Verein mit Julia Angermann und Leonie Hösch eine amtierende oberfränkische Meisterin und eine Vizemeisterin. Mit Max Angermann (Junioren), Jessica Pletl (Talentcup) und Leonie Hösch (Kleinfeld) hat der TC Kasendorf dieses Jahr auch drei Kreismeister in seinen Reihen. Außerdem waren Julia Angermann,  Franziska und Antonia Schmid auch bei bayerischen Turnieren erfolgreich.

Sehr gut bewährt hat sich laut Küffner auch der neue Austragungsmodus der Vereinsmeisterschaften beim TC Kasendorf. Während die Damen und Herren ihre Sieger an einem Wochenende ausspielten, dauerten die Meisterschaften bei den Jugendlichen 4 Wochen. Gespielt wurde jeweils mit Zwischenrunde, so dass jedes Kind mindestens 2 Partien spielen konnte.

Bei den Herren gewann Neuzugang Benjamin Wich das Finale gegen Tobias Krauß in 3 Sätzen. Beide behielten im Halbfinale knapp die Oberhand gegen Max Angermann (3.) und Volker Sittig (4.).

Bei den Damen war die Jugend sehr erfolgreich. Es gewann die 20 jährige Mandy Greif gegen die 15 jährige Carolin Bergmann 6:4, 6:3. Im kleinen Finale schlug Susi Kettritz Theresa Steinhäuser 7:6, 6:2.

Bei den Juniorinnen konnte sich dann Carolin Vogler durchsetzen. Sie gewann nach hartem Kampf gegen Carolin Bergmann  mit 6:7, 6:3 und11:9. Dritte wurde erneut Susi Kettritz durch ein 7:5, 3:6, 10:8 gegen Theresa Steinhäuser.

Bei den Junioren wurde Tim Zacharias vor Max Angermann und Vincent Hammond Vereinsmeister. Tim Pletl blieb nur der undankbare 4. Platz.

In einem zweieinhalb Stunden dauernden packenden Mädchen-Finale holte sich überraschend Franziska Schmid den Titel gegen Theresa Steinhäuser. Sie gewann 7:5, 3:6 und 10:6. Den 3. Platz bei den Mädchen sicherte sich Laura Vogler mit 6:3, 6:4 gegen Antonia Schmid.

Im Talentcup gab es das erwartet enge Finale zwischen Jessica Pletl und Antonia Schmid. Antonia hatte im Matchtiebreak die besseren Nerven und gewann 6:7, 6:3 und 10:8. Julia Scherm gewann ebenfalls im Matchtiebreak 2:6, 7:6 und 10:4. gegen Anna Thau.

Eine klare Sache war dieses Jahr nur das Finale im Kleinfeld. Hier besiegte die oberfränkische Vizemeisterin Leonie Hösch Klara Frankenberger 4:0, 4:0. Dritte wurde Lena Kettritz durch einen 4:2, 5:3 Sieg gegen Hanna Scherm.

Ein besonderes Lob bekamen die Jugendlichen von ihrem Erfolgscoach Oli Hanus, der sich für die fast 100% Trainingsbeteiligung und ihren tollen Einsatz bei seinen Spielern bedankte. Die Kinder holten im Vergleich zum Vorjahr noch mehr Pokale und Titel. Wichtig ist laut Oli Hanus auch, dass alle an einem Strang ziehen und die Jugendleitung ihm den Rücken frei hält. Dafür bedankte er sich bei Jugendleiterin Gudrun Kettritz und 3. Vorstand Michael Schmid, aber auch bei Birgit Lorenz-Pletl, die das Amt bis Anfang 2009 ausübte.

Auch Andi Höhn, Trainer der Damenmannschaften, fand lobende Worte. So belegten die 1. Damen trotz Verletzungspech einen guten dritten Rang in der Bezirksklasse 2. Die 2. Damenmannschaft verpasste den Aufstieg denkbar knapp wegen eines einzigen weniger gewonnen Spieles.

Zurück